Namen

Beim Konvertieren nichtjapanischer Namen in KANJI ist zu bedenken, daß ein Stempel dieser Art nur für inoffizielle Zwecke, künstlerische vor allem, verwendbar ist. Ein Japaner würde die Zeichen nicht unbedingt als Ihren Namen erkennen, zumal auch nicht jeder Japaner in der Lage ist, die KANJI in ihrer Stempelschriftform zu entziffern. Für offizielle Zwecke ist die Umsetzung in KATAKANA vorgeschrieben. Zum Beispiel für Budogürtel oder Jacken.
Ich biete daher an, Ihren Namen in japanische Silbenzeichen oder Koreanische Schrift zu übertragen und Ihnen das Ergebnis als auflösungsunabhängiges PDF zu schicken. Dieses können Sie dann als Grundlage der Stickerei auf Ihrem Gürtel/Ihrem Judo-Anzug benutzen.

Wählen Sie aus einer großen Auswahl von Schrifttypen eine aus, die Ihnen zusagt.

Beispiel: Angelika Schmidt - KATAKANA


Angelika Schmidt - HANGUL